THE PROMISE – DIE ERINNERUNG BLEIBT bundesweit in die deutschen Kinos

Ab 17. August 2017 kommt das Historiendrama THE PROMISE – DIE ERINNERUNG BLEIBT bundesweit in die deutschen Kinos.

Eine Nation zerfällt - die Liebe bleibt; der Film von Oscar-Preisträger Terry George ("Hotel Ruanda") spielt im Jahre 1914, kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Im historischen Drama handelt es sich um eine Dreiecksbeziehung zwischen dem amerikanischen Fotojournalisten Chris, seiner attraktiven Begleitung Ana und dem Armenier Michael, einem Medizinstudenten.

Das zentrale Thema des Films ist der Völkermord an den Armeniern. Ein Thema, das immer noch aktuell ist.

Am 20. Juli 2017 verabschiedete die große türkische Nationalversammlung ein neues Gesetz, das den Abgeordneten verbietet, die "glorreiche" Geschichte des Landes zu beleidigen, indem sie den Begriff "Armenischer Genozid" benutzen. Das, was wir jetzt erleben, ist an sich nichts Neues.

Die Staatstradition in der Türkei, sowie im Osmanischen Reich, war und bleibt immer geprägt durch Kulturzerstörung, Diskriminierung und ethnische Säuberung von Minderheiten - egal ob unter einer angeblich laizistischen Regierung oder unter einer angeblich religiösen Regierung.

Deswegen wäre es wichtig, sowohl in uns die Erinnerung an diese traurige Geschichte wach zu halten, als auch dieses Thema im deutschen öffentlichen Bewusstsein zu verankern.

Wann und in welchen Städten/Kinos der Film läuft,  bzw. wie man die Tickets rechtzeitig sichert, finden Sie unter den folgenden Link.

http://tickets.thepromise-film.de/